Taekwondo-Team-Bramsche

Wir bieten: Breitensport - Leistungssport - Selbstverteidigung - Formenlauf - Vollkontakt - Wettkämpfe - Lehrgänge



Ehrung für Bramscher Sportler

Jährlich ehrt der TuS Bramsche die erfolgreichen Leistungen seiner Sportler und lud dazu auch einige Taekwondoka aus unserer Abteilung ein.
Allen voran, und somit der erfolgreichste Sportler aus unseren Reihen, Werner Unland mit zahlreichen Siegen auf nationalen sowie auf internationalen Turnieren. Ebenfalls geehrt wurde Felix Albers für seine Siege auf Landesebene und dem ersten Platz auf der Landesmeisterschaft und Przemyslaw Lesniewski für seinen Platz 1 auf dem ersten NTU Turnier 2019. Leider musste Przemyslaw dann verletzungsbedingt unseren Sport pausieren. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung.

Im Jugendbereich gab es natürlich ebenso Erfolge zu verbuchen, obwohl wir auch hier vereinzelte Verletzungen zu beklagen hatten.
Geehrt wurde Maya für ihre guten Platzierungen auf Landesebene, die dafür sorgten, dass unser Landesverband, die NTU, die Bramscher Sportlerin zum Kadertraining nach Hannover einlud. Pauline konnte an ihre Erfolge der vorangegangenen Jahre auch 2019 anknüpfen und sich auf diversen Turnieren auf dem Treppchen platzieren, zudem hat sie im Jugendbereich die meisten Turnierplatzierungen auf Landesebene in den letzten Jahren vorzuweisen. Ebenfalls eine klasse Leistung kann Tom vom letztem Sportjahr nachweisen. Er gewann mehrmals Edelmetall und davon 3 auf Landesebene. Des weiteren wurde Indra geehrt, weil sie beide angetretene Turniere souverän gewann und Gold holte. Lara sorgte dieses Jahr für die meisten Medaillen im Jugendbereich. Insgesamt 5 mal konnte sie sich auf Turnieren erfolgreich platzieren. Zusammen mit Maya, Pauline, Tom und Indra bildete sich ein kleines Team, dass in verschiedenster Zusammenstellung im Paar- und Teamlauf startete und auch erste Erfolge feiern konnte. Eine weitere erfolgreiche Sportlerin ist Alina, die ihre Leistung letztes Jahr stetig steigern konnte und auf allen 3 Turnieren, die auf Landesebene sind, punkten und sich den 1. Platz auf der Landesmeisterschaft sichern. Die sportliche Leistung von Leonard brachten neben Medaillen, unter anderem den 3. Platz auf der Landesmeisterschaft, die Ehrung vom TuS ein.

Das Trainerteam und der TuS Bramsche gratulieren zu dieser Leistung und wünschen weiterhin viel Erfolg.

 

kein Bild

 

Auszeichnung für Bramscher Trainer

Der TuS Bramsche ehrte seinen langjährigen Trainer Andre Koltermann mit der ‚Silbernen Nadel. Diese wird für die 25 jährigen Mitgliedschaft im Verein verliehen. Die eigentliche Verleihung fand allerdings schon 2019 statt, bei der Andre leider nicht persönlich anwesend sein konnte.
Somit wurde es Zeit, dies endlich bei uns in der Abteilung nachzuholen und die Nadel im Namen des TuS Bramsche zu überreichen.

Begonnen hat Andre mit Taekwondo 1990 und ist dem Sport über die Jahre bis heute treu geblieben.
2001 legte er seine Schwarzgurt-Prüfung ab und ist seitdem auch fester Bestandteil des Trainer-Teams. Andre, der zur Zeit Träger des 4. Dan und seit 2016 im Besitz der Trainer C Lizenz ist, betreut bei uns das Training der Anfänger. Seine Trainingsschwerpunkte sind dabei das Traditionelle Taekwondo sowie der Bereich Wettkampf.

Das TKD-Team verneigt sich und freut mit Andre auf die nächsten 25 Jahre.

Gute Bilanz auf der GOP 2020

Die German Open Poomsae 2020, ausgetragen am 15.-16 Februar in Hamburg, war ein „Pflichttermin“ für den Taekwondoka Werner Unland vom Team NTU.

Insgesamt fanden sich 16 Starter aus 5 Nationen in der Leistungsklasse des Bramschers wieder. Auf der Wettkampffläche konnte Werner die Kampfrichter überzeugen und sich einen Platz auf dem Treppchen sichern.

2. Platz und somit Silber für den Bramscher Sportler.
Wir gratulieren zu dieser Leistung und freuen uns auf weitere Erfolge aus der Abteilung.

 

kein Bild

SV-Workshop beim DLRG Bramsche

SV-Workshop beim DLRG BramscheDie Ortsgruppe der DLRG Bramsche hatte uns auf einen Selbstverteidigungkurs angesprochen und dafür Trainer der Taekwondo Abteilung zu sich eingeladen.
Dieser Einladung sind wir dann am 12.02.2020 in einem ca. 1 ½ Stündigen Kurs in den Räumlichkeiten DLRG gern nachgekommen. Zusammen mit Angehörigen der DLRG Quakenbrück sowieder DLRG Obere Hunte schnupperte der DLRG Bramsche gemeinsam mit 5 Trainern des TuS, unter der Anleitung von Werner Unland, in verschiedene Techniken der Selbstbehauptung und der Selbstverteidigung hinein. Angefangen bei dem sicheren Auftreten über die Wichtigkeit von Gleichgewicht und einem sicheren Stand. Natürlich gehörte auch das Üben von Block-, Tritt- und Schlagtechniken und das Lösen von verschiedenen Haltegriffen für die ca. 20 Teilnehmer zum Programm.
Wir bedanken uns für die Einladung und wünschen dem DLRG weiterhin alles Gute.

 

kein Bild

 

Internationaler Erfolg für die Taekwondo Abteilung

Auf den diesjährigen British Open am 25.01. und 26.01., ausgetragen in London, konnte Werner Unland seine Stellung auf der europäischen Turnierebene im Bereich Technik sichern. Mit den 2.Platz hat Werner wieder internationales Edelmetall für den TuS Bramsche gewonnen.Somit ist ihm ein souveräner Turnierstart in die Saison 2020 gelungen.
Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg und wünschen gutes Gelingen für das anstehende Jahr.

Erfolgreiche Prüfung zum 3. DAN

Am 7. Dezember fanden wieder, als abschließendes Ereignis, die DAN Prüfungen der niedersächsischen Taekwondo Union statt. Auch der TuS Bramsche war hier wieder durch unseren Sportler Marcel Kuhl vertreten. Marcel war angetreten um seinen dritten DAN zu erlangen. Dies ist die höchste Graduierung, die noch auf Landesebene abgelegt werden kann. An diesem Tag musste er sich in verschiedenen Prüfungsfächern behaupten und sein, in der Vorbereitung eintrainiertes, Können unter Beweis stellen. Die Vorbereitung für eine solche Prüfung ist äußerst zeitintensiv und verlangt Monate der Vorbereitung. Marcel zeigte an diesem Tag eine hervorragende Prüfungsleistung die auch durch einen kleinen Patzer am Ende nicht getrübt werden konnte. Wir sind daher sehr stolz Marcel zu seinem dritten DAN gratulieren zu können.

 

kein Bild

Landesmeisterschaften mit Höhen und Tiefen

Die diesjährige offene Landesmeisterschaft der NTU hieß für die Bramscher Taekwondoka wieder früh aufstehen um pünktlich in Bremen zu sein. Leider konnten wir aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit und das wichtige Trainingseinheiten fehlten, auf der Wettkampffläche teilweise nicht überzeugen.

Die Bilanz des Tages der verschiedenen Leistungsklassen (LK):

Lara und Tom traten zusammen im Paarlauf an, mussten sich aber wegen der guten Konkurrenz mit Platz 7 zufrieden geben. Im Einzelwettbewerb startete Tom in der LK 2 und erreichte Platz 5. Ebenso in der LK 2 gingen Lara und Pauline an den Start. Trotz gutem Laufes konnte Lara nur den 5 Platz für sich holen, während Pauline der Sprung auf das Treppchen mit Platz 3 gelang. Maya startete erstmals in der LK 1 und dementsprechend war mit starker Konkurrenz zu rechnen. Am Ende reichte es für Platz 7. In der LK 4 traten Alina und Leonard an und konnten sich beide durchsetzten. Alina holte in ihrer Altersklasse souverän Gold und stand erstmals bei einem Turnier auf dem 1. Platz. Leonard verlor seinen ersten Lauf nach einer fragwürdigen Endscheidung, konnte aber alle weiteren Runden für sich entscheiden und sich somit noch den 3. Platz sichern. Ebenfalls in der LK 1 starteten Werner Unland und Felix Albers. Beide Sportler konnten vor den Wettkampfrichtern überzeugen und 2 weitere Goldmedaillen nach Bramsche holen.

3. Wörpe-Cup Bremen

Am 26.05.2019 fand der 3. Wörpe-Cupin Bremen statt. Der Sportverein TUS-Bramsche fuhr mit 7 motivierten Sportlern hin. Die beteiligten Sportler waren: Julian, Leonard, Przemyslaw, Lara, Tom, Indra und Pauline.
Bei den Einzelläufen plazierte sich Leonard auf dem 1. Platz, Przemyslaw 1.Platz, Lara 2. Platz, Tom 1. Platz, Indra 1. Platz und Pauline 3. Platz. Leider wurde Julian nicht platziert, da er sehr starke Gegner hatte. Deshalb musste er sich mit dem 4. Platz zufrieden geben.
Diese Mal sind nur Pauline und Lara zusammen beim Paarlauf gestartet, dabei erzielten sie den 2. Platz.

Weihnachtsturnier am 22.12.2018 in Bremen

Kurz vor Weihnachten stand für unsere Sportler noch ein kleines freundschaftliches Turnier in Bremen bei unserem befreundeten Verein Tura Bremen an. Auch wie schon in den letzten Jahren war das Turnier durch die Veranstalter sehr gut organisiert und unsere Sportler konnten zum Jahresende noch wertvolle Turniererfahrung sammeln. Folgende Sportler konnten sich auf dem Turnier platzieren:

Paarlauf
2. Platz: Maya und Lara

Einzel
1. Platz: Christian, Leonard, Maya 2. Platz: Dominik, Indra 3. Platz: Lara

Weihnachtsfeier in der Abteilung

Am 15. Dezember hatten wir uns wieder in der Bramscher Pizzeria Vicianum einen Tisch reserviert, um das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und uns dabei mit gutem Essen verwöhnen zu lassen. In diesem Jahr nahmen 25 Sportler unserer Abteilung an der kleinen Feierlichkeit teil. Für einige Sportler galt es ja auch, ihren neuen Gürtel zu feiern. Wir bedanken uns für die gute Bewirtung und die nette Atmosphäre.

Gürtelprüfung am 15.12.2018

Am 15.12.2018 war es für einige Sportler in unserer Abteilung wieder soweit, eine neue Graduierung zu erreichen. Als Prüfer war dieses Mal Jan Linnebank aus Osnabrück eingeladen. Die Prüfung startete pünktlich wie geplant um 9:30 Uhr. Angetreten waren 13 unserer Sportler, die sich dieser Herausforderung stellen wollten. Sie mussten in den einzelnen Prüfungskategorien wie Grundschule, Formenlaufen, Selbstverteidigung und Kampf den Prüfer überzeugen. Es freut uns daher sehr, dass alle Sportler das Prüfungsziel erreicht haben und gratulieren somit folgenden Sportlern zu ihrem neuen Gürtel:

Zum 9. Kup (weiß-gelber Gürtel):
Nadine Hahn, Alexander Hahn, Liam Gontschar, Dzelil Muratovic

Zum 6. Kup (grüner Gürtel):
Leonard Lesniewski, Przemyslaw Lesniewski, Eugen Sitner, Christian Sitner, Niklas Borchert

Zum 5. Kup (grün-blauer Gürtel):
Dominik Sitner

Zum 4. Kup (blauer Gürtel):
Indra Glumm

Zum 2. Kup (roter Gürtel):
Tom

Zum 1. Kup (rot-schwarzer Gürtel):
Lara




Maya Wendte, neue Meisterin für die Abteilung

Im Sommer diesen Jahres startete Maya ihre intensive Vorbereitung für die angestrebte Prüfung im Dezember. Bei dieser Prüfung sollte der Meister Grad (Poom) im Kinder- und Jugendbereich erlangt werden. Im Rahmen dieser Vorbereitung wurden die verschiedenen Prüfungsinhalte immer wieder geübt und perfektioniert bis es am 8. Dezember für Maya endlich soweit war. Ein halbes Jahr Training sollte sich nun endlich auszahlen. Maya startete direkt in der ersten Gruppe und zeigte den Prüfern und den anwesenden Zuschauern ihr Können. Auch wenn sie bei den ersten Prüfungsfächern noch leicht aufgeregt war, konnte sie die Prüfer von sich und ihrer Leistung überzeugen. Maya absolvierte eine gute Prüfung und konnte sich somit den 1. Poom sichern. Damit ist Maya die jüngste Poomträgerin in der Geschichte unserer Abteilung, die seit 1982 besteht.

 

kein Bild

 

kein Bild

 

Sieg für TuS - Taekwondoka beim Bundesranglistenturnier Technik

Fünfzig Vereine aus elf Bundesländern und Dänemark kämpften in Hannover-Gehrden beim Bundesranglistenturnier Technik der Deutschen Taekwondo Union um die Medaillen. Große Freude bei Werner Unland, der bei der WM-Nominierung zu seiner großen Enttäuschung dem amtierenden deutschen Meister, Kai Müller aus Hessen, den Vortritt lassen musste. In einem packenden Zweikampf konnte Unland sowohl die Vorrunde als auch die Finalrunde jeweils mit einem Zehntel Vorsprung für sich entscheiden und so ging der Pokal des Siegers mit 39,1 Punkten vor Müller (Hessen) 38,9 und Jörn Christian Andersen (Dänemark) 37,9 an ihn. Ausschlaggebend für diesen Sieg waren auch hier die dynamischen Bein- und Armkombinationen sowie die sicher gestandenen und präzisen Beintechniken.

Werner Unland holt sich den 8. Dan

Mit einer Goldmedaille in der Disziplin Technik kehrte der Taekwondoka Werner Unland von den "British Open" aus London zurück. Dan – so nennt sich in den asiatischen Kampf- und Selbstverteidigungs-Sportarten der Meistergrad, erkennbar an dem schwarzen Gürtel. Aufgeteilt ist der Meistergrad in 1. bis 9. Dan – zwischen den einzelnen Dan-Prüfungen liegen Pflicht-Wartezeiten. Unland musste seit seiner letzten Graduierung sieben Jahre warten – entsprechend motiviert ging er in seine Prüfung. Die Prüfung ist in fünf Kategorien unterteilt. Beginnend mit dem technischen Teil, dem Zeigen mehrerer Bewegungsformen, die einen Kampf gegen imaginäre Gegner darstellen, gefolgt vom sogenannten "Einschrittkampf", bei dem der Prüfling von einem Gegner mit festgelegten Techniken angegriffen wird und Abwehr- und Angriffstechniken zeigt. Als Nächstes kommt die Selbstverteidigung an die Reihe, bevor die Prüfung schließlich mit dem Bruchtest endet.

 

kein Bild